Riesterrente

Riesterrente – Altersvorsorge mit Steuervorteil © detailblick-foto / Fotolia

Riesterrente – Ihr Plus für mehr Geld im Alter

Die Riesterrente, benannt nach ihrem Erfinder Walter Riester, gehört ebenso wie die Basisrente zu den vom Staat geförderten Zusatzrenten. Ziel dieser Zusatzrenten ist es, Sparern durch die regelmäßigen Beiträge während ihrer Berufsjahre eine zusätzliche monatliche Rentenzahlung aufzubauen. Hierzu die Beiträge plus der festgeschriebenen staatlichen Förderung verzinst und dann im Rentenalter monatlich wieder ausgeschüttet. Private Advice Stuttgart hilft Ihnen beim Aufbau Ihrer Riesterrente.

Für wen ist die Riesterrente interessant?

In Zeiten klammer Rentenkassen sollte jeder rentenversicherungspflichtige Erwerbstätige zusätzlich zu seiner gesetzlichen Rente im Rahmen privater Altersvorsorge Geld für seinen Lebensabend ansparen. Aus diesem Grund hat der Staat Anreize durch geförderte Zusatzrenten geschaffen, die Riesterrente ist eine davon. Allerdings kann nicht jeder Erwerbstätige mit dieser Rente vorsorgen, hierzu muss man nämlich entweder voll zulageberechtigt oder zumindest mittelbar zulageberechtigt sein. Voll zulageberechtigt für sind:

rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer
Selbstständige, die der Rentenversicherungspflicht unterliegen
Beamte und Amtsträger
pflichtversicherte Landwirte
geringfügig Beschäftigte, die nicht von der Rentenversicherungspflicht befreit sind
Bezieher von Arbeitslosengeld
Bezieher von Krankengeld
vollständig Erwerbsgeminderte oder Dienstunfähige
pflichtversicherte Bezieher von Vorruhestandsgeld
nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen
Kindererziehende

Mittelbar zulageberechtigte Personen sind die jeweiligen Ehepartner der Riestersparer. Auch sie haben den rechtlichen Anspruch auf die volle staatliche Förderung.

Was bedeutet staatliche Förderung?

Im Gegensatz zur Basisrente, die in Form von Steuervorteilen eine indirekte staatliche Förderung erhält, wird die Riesterrente direkt gefördert. Das bedeutet, dass der deutsche Staat jedem Sparer pro Jahr einen festen Betrag zu den von diesem selbst aufgebrachten Beiträgen hinzugibt. Wie hoch diese staatliche Förderung ausfällt, hängt von bestimmten Faktoren ab, so wird bei der Berechnung beispielsweise die Anzahl der Kinder des Riestersparers berücksichtigt.

„Spielregeln“ der Riesterrente

Ein Riester-Vertrag kann nicht verpfändet, beliehen oder abgetreten werden. Auch werden Zulagen zur Riester-Rente nur für solche Beiträge zu Altersvorsorge-Verträgen gewährt, die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zertifiziert sind. Im Gegenzug sind die aber die geleisteten Beiträge sowie die bereits erhaltenen Zulagen „Hartz IV sicher“. Verschuldet sich also der Riestersparer oder gerät er in die Privatinsolvenz, kann kein Gläubiger seine Rente oder Teile davon Anspruch erheben. Bei sog. „schädlicher Verwendung“ des Riester-Guthabens müssen Sie jedoch die Zulagen und die gewährten Steuervorteile zurückzahlen. Bei Beginn der Rentenzahlung ist eine Teilauszahlung von bis zu 30 % des Guthabens möglich. Diese anfängliche Teilauszahlung muss aber, genau wie die laufenden Zahlungen, voll versteuert werden.

Das richtige Angebot zur Riesterrente finden

Auch wenn die Voraussetzungen sowie die staatlichen Förderungszahlungen für jeden Berechtigten gleich sind, gibt es die verschiedensten Angebote am Markt. Zudem existieren auch verschiedene Durchführungswege der Riesterrente, etwa das sogenannte Wohnriester oder Riester-Banksparpläne. Um hier das passende Angebote zu finden, sollten Sie in jedem Fall professionellen Rat einholen. Wenden Sie sich doch einfach an Ihren kompetenten Partner bei Private Advice Stuttgart. Wir finden das richtige Produkt für Sie!



Wir verwenden Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Bestätigen" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen