Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung ist das A & O © RioPatuca Images / Fotolia

Berufsunfähigkeitsversicherung – sichert Ihr Einkommen

Gerade Berufsanfänger und junge Menschen unterschätzen oft die Bedeutung von Berufsunfähigkeitsversicherungen. Doch mittlerweile, so berichtet die Deutsche Rentenversicherung, wird jeder fünfte deutsche Arbeitnehmer vor dem eigentlichen Renteneintritt berufsunfähig und ist dann auf Unterstützung zur Sicherung des eigenen Lebensstandards angewiesen.

Im Ernstfall reicht die staatliche Absicherung nicht aus

Es gibt viele Ursachen die eine Berufsunfähigkeit auslösen können: Bandscheibenvorfälle, Unfälle, Herz-Kreislauf-Beschwerden, psychische Erkrankungen oder schwere Erkrankungen wie Krebs sind nur einige der häufigsten Gründe für Berufsunfähigkeit. In solchen Fällen reicht die staatliche Absicherung (wie die Erwerbsminderungsrente) in aller Regel nicht aus und die Gefahr, in existentielle Not zu geraten ist enorm.

Seit 2001 gibt es überhaupt keinen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsschutz mehr für Jahrgänge ab 1961, für alle anderen wurden die Leistungen massiv gekürzt. Für unversicherte Arbeitnehmer bedeutet die Arbeitsunfähigkeit daher in aller Regel den ersatzlosen Wegfall des Einkommens und den Absturz auf Hartz IV. Darum muss sich jeder Arbeitnehmer rechtzeitig selbst Gedanken darüber machen, sich mittels einer Berufsunfähigkeitsversicherung gegen den Ausfall der eigenen Arbeitskraft abzusichern.

So funktioniert eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zahlt dem Versicherten eine monatliche Rente wenn dieser seinen zuletzt ausgeübten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Dabei tritt die Versicherung dann in Kraft, wenn der Versicherte zu mindestens 50% in seinem Beruf berufsunfähig geworden ist. Im Gegensatz zur Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist die Berufsunfähigkeitsversicherung weitaus spezifischer: Die BU zahlt nämlich auch dann, wenn man zwar für den zuletzt ausgeübten Beruf arbeitsunfähig geworden ist, theoretisch aber auch in einem anderen Beruf arbeiten könnte.

Körperlich anstrengende Berufe und riskante Hobbys erhöhen die Beiträge

Die Beitragsunterschiede zwischen den verschiedenen Versicherten sind bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung teilweise drastisch. Ein Handwerker mit einem gewissen berufsbedingten Risiko zahlt zum Beispiel ein Vielfaches an Beiträgen als ein Architekt oder eine Bürokauffrau, deren körperliche berufliche Risiken weitaus geringer ausfallen. Auch risikoreiche Hobbys wie Klettern oder Fallschirmspringen sowie chronische Vorerkrankungen (z.B. Diabetes) können die Prämien nach oben treiben.

All dies sind Gründe sich möglichst früh – am besten schon zu Beginn des Berufslebens – mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu beschäftigen. Doch wie findet man die Berufsunfähigkeitsversicherung, die am besten zu den eigenen Lebensumständen und Anforderungen passt?

Fundierte und persönliche Beratung vor dem Abschluss ist unverzichtbar

Wir helfen Ihnen mit einer ausführlichen Analyse ihrer familiären und beruflichen Risiken, der finanziellen Notwendigkeiten und einer realistischen Einschätzung der notwendigen finanziellen Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Nehmen Sie jetzt ganz unverbindlich Kontakt zu Private Advice Stuttgart auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Wir analysieren für Sie alle Optionen und finden am Ende die richtige BU-Versicherung die zu Ihnen passt.



Wir verwenden Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Bestätigen" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen