Basisrente

Steuervorteile nutzen mit der Basisrente © vitaliymateha / Fotolia

Die Basisrente: Vorsorgen mit Steuervorteil

Die Basisrente gehört, ebenso wie beispielsweise auch die Riesterrente, zu den staatlich geförderten Zusatzrenten. Als privat finanzierte, kapitalgedeckte Altersvorsorge ergänzt sie somit die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Basisrente gehört, rechtlich gesprochen, zur sogenannten 3. Säule der Altersvorsorge und wird nach ihrem Erfinder auch als Rüruprente bezeichnet.

Welche Vorteile bietet die Basis- / Rüruprente?

Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung gehen immer mehr zurück, schuld sind unter anderem stark belastete Kassen und der demographische Wandel. Aus diesem Grund sollte jeder Erwerbstätige zusätzlich auch privat fürs Alter vorsorgen. Um diese eigenverantwortliche Vorsorge attraktiver zu machen, hat der Staat verschiedene Förderungsmöglichkeiten eröffnet. Während beispielsweise die Riesterrente vom Staat durch Zuschläge bei der Beitragszahlung direkt gefördert wird, wird die Rüruprente indirekt staatlich gefördert, nämlich durch Steuervorteile.

Wer profitiert von der Rüruprente?

Anders als die Riesterrente, welche sich vor allem an Rentenversicherungspflichtige und Beamte richtet, ist die Basisrente in erster Linie für Gutverdiener und Selbstständige gedacht. Vor allem Selbstständige zahlen oft garnichts mehr in die staatliche Rentenversicherung ein und haben somit im Alter keinen Anspruch auf deren Leistungen. Hier hilft die Rüruprente, die es durch heutige Steuervorteile erleichtert, Geld für die Zukunft zurückzulegen.

Wie funktioniert die Basisrente?

Diese Form der privaten Altersvorsorge folgt auf den ersten Blick demselben Prinzip wie eine „normale“ Rentenversicherung. Der Versicherte zahlt in der Ansparphase seine Beiträge und erhält im Rentenalter von diesem die vertraglich vereinbarte (Zusatz-) Rente. Der Clou der Basis- oder Rüruprente ist jedoch, dass der Versicherte die Beiträge, die er in der Ansparphase an den Versicherer leistet, in großer Höhe steuerlich geltend machen kann.

Rüruprente ist „Hartz IV – sicher“

Ebenso wie die anderen staatlich geförderten Formen der privaten Altersvorsorge ist auch die Basisrente „Hartz IV – sicher“. Das bedeutet, dass die bereits gezahlten Beiträge oder schon erhaltenen Leistungen in keinem Fall auf ein mögliches ALG II angerechnet werden dürfen. Das Gleiche gilt für den Pfändungsschutz: Die genannten Beträge sind unpfändbar und zwar sowohl für private Gläubiger als auch für staatliche Institutionen.

Die richtige Basisrente finden mit Private Advice

Ebenso wie bei fast allen anderen Versicherungen existieren sehr viele unterschiedliche Einzelausprägungen und Angebote zur Rürupversicherung. So haben Sie beispielsweise die Wahl zwischen einer konventionellen oder einer fondsgebundenen Rentenversicherung, auch andere Möglichkeiten stehen vielleicht offen. Aus diesem Grund sollten die für den Einzelnen in Frage kommenden Möglichkeiten genau geprüft und verglichen werden. Hier hilft Ihnen Private Advice Stuttgart mit Rat und Tat. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie sich für die Basisrente interessieren, wir verhelfen Ihnen zum passenden Produkt!



Wir verwenden Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Bestätigen" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen